nachdem ich beide Seiten gelesen habe und mir meine Meinung gebildet habe musste ich noch ein paar eigene Nachforschungen anstellen da mich die Stellungnahme der 1.Vorsitzenden nicht zufrieden gestellt hat.

Mich hat das mal sogarnicht überzeugt.

Ich weiss auch das ich sicherlich fehler gemacht habe, ich hätte das ganze hinterfragen sollen - aber warum denn, das Gebilde war so aufgebaut das man eigentlich keine Nachfragen hatte - es war doch so schön eine so seltene Rasse zu haben eine Rasse um deren Erhalt man kämpfen muss.

Der Designerhund von Fr. R war mein erster Hund. Ich habe sie damals im TV gesehen als sie einen Wurf vorgestellt hat.
Hab dann nach der "Rasse" gegoogelt und kam oh Wunder auf ihre Seiten.
Das Märchen von der Uralten Rasse die unbedingt erhalten werden musste hab ich BEDINGUNGSLOS geglaubt.
Ich hätte keinen Plan von VDH und FCI.
Es war mir auch irgendwie egal.
Ich hab mich in diese süßen Fellschnuten voll verguckt.
Das meine graue Emminenz ein Inzucht Kind (Eltern sind Halbgeschwister) ist wie es im Buche steht wusste ich erst nicht.
ICH gebe es zu ich habe die "Ahnentafel" nicht gelesen oder kontrolliert.
Mir wurde doch alles prima erklärt
Als Lennox 6 Jahre war, da hab ich mal in die Ahnentafel gesehen zu spät viel zu spät.
Natürlich hab ich Fehler gemacht nicht geforscht nicht kontrolliert.
Aber viel schlimmer finde ich das diese "Masche" seit Jahren so abgezogen wird und es immer und immer wieder neue Babys und "Opfer" gibt.
Ich hab kein Problem mit meinen beiden Mäusenfür kein Geld der Welt würde die weggeben.
Nur wäre ich weniger enttäuscht wenn man mir gesagt hätte das es Mischlinge sind und wenn die doch BITTE BITTE endlich frisches Blut einkreuzen das kann doch so nicht weiter gehen.
Diese Designerhunde werden sicher nicht FCI oder VDH anerkannt (Link unten zeigt Informationen zu den Anerkunngsvorschriften) dann könnte man doch auch den   Genpool erweitern.

Ich habe dann nachdem der Stein ins Rollen kam selber mal bei VDH und SRZ (Schweizer Rassehunde Verband) nachgefragt was es mit dem Alpie auf sich hat.

Die Schweizer müssten, so dachte ich, den "Apenhütehund" doch kennen denn da kam doch die Trixi die erste ursprünglich her.

Leider war das Ergebnis nicht so toll.




 

 

 

hier habe ich noch Dateien und Informationen über die Vorschriften bei der Rassenanerkennung

 

 


Grundlagen für die Anerkennung von Rassen

FCI Anerkennung von Rassen